“Stadtentwicklung Innsbruck” – Zusammenfassung der Veranstaltung vom 7.2.2013

Am 07. 02. 2013 haben die Termiten im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe zum Thema Wohnen den zuständigen Stadtrat Gerhard Fritz eingeladen, um seine Vorstellungen zur Stadtentwicklung für Innsbruck zu präsentieren und diese im Anschluss zu diskutieren.

Gleich zu Beginn hat Gerhard Fritz alle Interessierten zu einer Enquete am 01. 03. 2013, 9.00 – 17 Uhr zum Thema Wohnen eingeladen, zu der die Bürgermeisterin und der Innsbrucker Gemeinderat einlädt. Die Veranstaltung findet im Plenarsaal im 6. Stock statt. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Einleitend hebt Gerhard Fritz die aus seiner Sicht positiven Seiten des Stadtlebens hervor: die Vielfalt der Menschen und Lebensstile, die Chance auf Kommunikation bei gleichzeitiger Möglichkeit des Rückzuges, die Mobilität und die – im Gegensatz zum Dorfleben – geringere Soziale Kontrolle. Bemerkenswert ist, dass in Innsbruck Integration im Ressort der Stadtentwicklung verankert ist.
Das neue Raumordnungskonzept wird derzeit überarbeitet und soll im Frühjahr 2013 neu beschlossen werden.
Gerhard Fritz lädt alle ExpertInnen – auch aus der Sozialarbeit – ein, ihre Ideen dazu an ihn zu schicken. Drei wesentliche Aspekte der Stadtentwicklung in Innsbruck arbeitet Gerhard Fritz in seinem Vortrag heraus: – Stadt und Dichte – als Voraussetzung für leistbares Wohnen – Kommerzialisierung im öffentlichen Raum – Gentrifizierung

Eine ausführliche Zusammenfassung der Veranstaltung vom 07.02.2013 ist hier zu lesen.

Die nächste Veranstaltung der Termiten, bei der das Projekt „Soziales Netzwerk Wohnen“ aus Vorarlberg vorgestellt wird, findet am 07. 03. 2013, ebenfalls von 18.00 – 20.00 Uhr im Löwenhaus statt.

„Stadtentwicklung Innsbruck“ – Do. 7. Feber 2013, 18.00 Uhr

„Die Termiten – Plattform für Kritische Sozialarbeit in Tirol“ lädt herzlich zum
2. Termin der Veranstaltungsreihe zum Thema „Wohnen“ ein:

Stadtentwicklung Innsbruck

Donnerstag, 07. Feber 2013, 18.00 – 20.00 Uhr
im Löwenhaus, Rennweg 5, 6020 Innsbruck

Gerhard Fritz wird als zuständiger Stadtrat seine Vorstellungen über Stadtentwicklung in Innsbruck präsentieren und den BesucherInnen der Veranstaltung im Anschluss daran für Diskussionen zur Verfügung stehen.

Wir bitten um Anmeldungen bitte spätestens 01.02.2013 an kontakt@dietermiten.at und freuen uns über euer Kommen und eure Diskussionsbeiträge in ungezwungener Atmosphäre.

Die Einladung kann gerne an interessierte Freunde, Bekannte, KollegInnen,… weitergeleitet werden.

Ankündigen möchten wir bereits auch die darauf folgende 3. Veranstaltung am 07. März 2013, bei der das Vorarlberger „Soziale Netzwerk Wohnen“ vorgestellt wird.

Housing First – Zusammenfassung der Veranstaltung vom 8.11.2012

Am 8. November 2012 startete die Veranstaltungsreihe der Termiten zum Thema „Wohnen“.
Von 18.30 – 20.30 Uhr wurde das Konzept „Housing First“ durch Erika Mischitz, die dazu 2010 ihre Bachelorarbeit am MCI Innsbruck verfasst hat, vorgestellt und im Anschluss daran diskutiert.
„Housing First“ ist ein Konzept, das Wohnungslosen direkten Zugang zu günstigem und dauerhaftem Wohnraum – mit eigenem Mietvertrag – zur Verfügung stellen soll, ohne an weitere Bedingungen (Betreuungsvereinbarungen o. ä.) geknüpft zu sein. Die Wohnungsversorgung und die Unterstützungsleistungen werden voneinander getrennt. Die Angebote von Beratung und Betreuung müssen ausreichend zur Verfügung stehen, die Inanspruchnahme ist jedenfalls freiwillig. Nicht jede/r Wohnungssuchende braucht Betreuung, aber jede/r die/der Unterstützung oder Beratung benötigt, braucht Wohnraum.
Detailliertere Informationen zu „Housing First“ finden sich unter anderem unter: Dr. Busch Geertsema – Housing First
Eine ausführliche Zusammenfassung der Veranstaltung vom 08.11.12 ist hier zu lesen.

Die nächsten beiden Veranstaltungen der Termiten sind bereits in Planung: Voraussichtlich für Anfang Feber 2013 versuchen wir, mit Stadtrat Gerhard Fritz, zuständig u. a. für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Integration, einen Termin zur Vorstellung und Diskussion seiner Ideen für Innsbruck zu vereinbaren.

Die Übernächste Veranstaltung ist bereits fixiert und zwar am 07.03.12., hier wird das Projekt „Soziales Netzwerk Wohnen“ aus Vorarlberg vorgestellt

„Housing First“ – Do 8. November 2012, 18.30 Uhr

Die Termiten – Plattform für Kritische Sozialarbeit in Tirol – beabsichtigt zum Thema „Wohnen“ eine Veranstaltungsreihe zu organisieren.
Bis Sommer 2013 soll das Thema „Wohnen“ aus den unterschiedlichsten Perspektiven und unter verschiedenen Aspekten beleuchtet und diskutiert werden.
Beabsichtigt sind Diskussionsabende, die mit einem kurzen Input (20 – 30 Minuten) eingeleitet werden und im Anschluss  für rege Diskussion sorgen sollen.
Das Thema des ersten Abends wurde von uns festgelegt, die Themen bzw. ReferentInnen für die folgenden Abende sollten im besten Fall aus den Diskussionen bei den Veranstaltungen selbst entstehen.
Am Ende der Reihe ist eine Abschlussveranstaltung geplant, in der die verschiedenen Erkenntnisse aus den einzelnen Abenden zusammenfließen sollen.

Wir möchten euch ganz herzlich zu unserer 1. Veranstaltung einladen:

„Housing First“

am Donnerstag, 8. November 2012 – 18.30 – 20.30 Uhr

im Gasthaus Stieglbräu, Wilhelm-Greil-Straße 25 in Innsbruck 

Das Konzept „Housing First“ wird von Erika Mischitz, MA, vorgestellt, die dazu 2010 ihre Bachelorarbeit am MCI in Innsbruck geschrieben hat.
„Housing First“ wird definiert als ein Programm, mit dem Wohnungslose direkt in bezahlbaren und dauerhaften Wohnraum gebracht werden, ohne dass eine vorherige Erlangung von „Wohnfähigkeit” zur Bedingung gemacht wird. Persönliche Hilfen, Beratung und Betreuung werden angeboten, aber ihre Annahme ist freiwillig.
Im Anschluss daran hoffen wir auf eine spannende und kontroversielle Diskussion:
Ist das Konzept wirklich so neu?
Sind die aktuellen Projekte in Österreich tatsächlich „Housing First“ oder verkaufen sie sich unter diesem Namen?
Was braucht es, damit aus „Housing First“ nicht „Housing Only“ wird?
Welche bekannten anderen Konzepte warten seit Jahren vergeblich auf Umsetzung?
Was braucht die Wohnungslosenhilfe in Tirol?

Anmeldungen bitte spätestens bis 31.10.2012 an kontakt@dietermiten.at
Wir freuen uns über euer Kommen und eure Diskussionsbeiträge

1. TermitenNews

„Liebe TermitenfreundInnen,
Ihr habt euch bei unserem Oktoberfest 2012 in die Liste eingetragen um mehr über „dietermiten“ zu erfahren.
Hier nun unsere 1. Termitennews:
Zu allererst möchten wir uns auf diesem Wege bei allen, die durch ihre Anwesenheit dazu beigetragen haben, dass unser Oktoberfest ein sehr gelungenes Fest wurde, ganz herzlich bedanken!
Wir haben uns sehr über die vielen FestbesucherInnen gefreut, die gekommen sind, um mit uns einen kommunikativen und gelungenen Abend zu verbringen.
Und vielen Dank auch für die Spenden, die es uns ermöglichen, die Kosten für unsere Homepage für ein Jahr zu decken.
Wir haben uns schon darauf geeinigt, dass es jedenfalls auch 2013 ein Oktoberfest der Termiten geben wird!
Im Moment in wir in einem regen Diskussionsprozess über weitere Aktivitäten der Termiten und darüber, wie wir unsere Ideen dann auch für möglichst viele Interessierte zugänglich machen bzw. sie auch daran teilhaben lassen können.
Der Prozess ist im Gang, spätestens im Herbst hoffen wir euch dann konkrete Informationen schicken zu können.
In der Zwischenzeit tüfteln wir daran, welche konkreten Themen wir aufgreifen und welche Veranstaltungen geplant werden – Ideen und Anregungen sind äußerst erwünscht und können uns via mail mitgeteilt werden.
Wir wünschen euch und uns einen ideenreichen Sommer,
mit lieben Grüßen
plattform für kritische sozialarbeit in tirol“
(Email 8.7.2012)